Container-Türöffnungssicherung

Das Öffnen einer Containertür birgt immer ein unkalkulierbares Risiko für das Entladepersonal, weil man nie genau weiß ob die Ladung ausreichend gesichert wurde bzw. in welchem Zustand sich diese befindet. Hat sich das Ladegut in Folge der dynamischen Transportbelastungen teilweise oder ganz nach hinten verschoben wird unter Umständen ein großer Druck auf die Türflügel ausgeübt. Werden diese nun durch den Empfänger – oder auch durch den Zoll oder Prüfbehörden (z.B. Wasserschutzpolizei) – geöffnet so können die schweren Stahltürflügel unter Umständen unkontrolliert aufspringen und zu einer erheblich Gefährdung von Personen führen. Außerdem können einzelne Ladungsteile aus dem Container fallen, was neben Personenschäden auch solche an der Ware selbst zur Folge haben kann.

Erhöhte Sicherheit / Abhilfe schafft hier die Türöffnungssicherung von B+W. Als Schlinge aus PES oder als Metallkette wird diese durch die Verriegelungsstangen der Containertür geführt. Erst dann wird –nach vorherigem Entfernen der Plombe – die Tür geöffnet und somit sofort erkannt ob diese druckfrei ist. Die Türöffnungssicherung kann dann entfernt und der Container entladen werden. Sollte die Tür unter Druck stehen so kann diese mit den Zinken eines Gabelstaplers abgefangen, die Türöffnungssicherung gelöst und die Tür dann mit Hilfe des zurück fahrenden Staplers langsam und kontrolliert geöffnet werden.

Sie können das Produkt hier anfragen:






Ich bitte um Informationen zu